.

.

putzt u gsträut - Jahresschwerpunkt 2017

Nach aussen gibt jeder Mensch ein Bild ab. Es fällt uns einfacher uns in der Gesellschaft zu bewegen, wenn wir einander nach Äusserlichkeiten einschätzen können. Es gibt uns Sicherheit, wenn wir von aussen beurteilen können, welcher Typ Mensch vor uns steht. Die Fassade eines Menschen steht oft im Vordergrund. «Kleider machen Leute» - du kannst viel dazu beitragen, wie andere dich sehen und
wahrnehmen. «Putzt u gsträut» könnte hier bedeuten, dass wir oft probieren, ein gutes Bild abzugeben in unserer Umgebung. Gott aber sieht tiefer und kennt auch unsere Fehler. Doch genau da möchte er wirken und schenkt uns bedingungslos seine Vergebung, die uns wieder mit ihm versöhnt.
 
Die Vergebung der Sünden ist aber erst der Anfang. Gott schenkt uns seinen Segen und verspricht uns, immer an unserer Seite zu sein. Er möchte uns ausstatten mit allem, was wir für unseren Alltag brauchen. Er möchte, dass wir «putzt u gsträut» in jeden Tag starten. D. h. er möchte uns jeden Tag füllen mit seinem heiligen Geist und uns durch den Tag leiten.
 
Jesus ist uns ein Vorbild im Umgang mit Menschen. Er nimmt Menschen wie dich und mich, die nicht immer «putzt u gsträut» sind, vorbehaltlos an. Wir können uns darauf einlassen zu lernen, Menschen mit den Augen Gottes zu sehen. Wir werden Sorgen und Nöte von unseren Mitmenschen erkennen und ihnen den erhaltenen Segen weiterschenken können. Jesus selber hat den Menschen gedient, so können wir nach seinem Vorbild selber anderen Menschen dienen und für sie da sein.


Jahresschwerpunk: Du bisch dra (bis Konvent 2017)
 
 
 
Jahresschwerpunkt: Guet Gmacht
 
http://www.jemk.ch/guet-gmacht (bis Konvent 2016)
 
 
Jahresschwerpunkt: P.U.S.H.
 
http://www.jemk.ch/push (bis Konvent 2015)

AnhangGröße
Einführungsheft zum Jahresschwerpunkt694.96 KB