Wir publizieren euch hier verschiedenste Ideen welche ihr uns laufend einsendet. Seid weiter kreativ! Stellt uns eure neuen Ideen weiter zu dass wir sie hier zur Verfügung stellen können. Zum besseren finden sind die Ideen in 4 Bereiche kategorisiert.

Krokieren und Orientieren (Schatzsuche oder Osterhasen verstecken)

Osterhasen verstecken bietet sich an um seine Kenntnisse im krokieren und orientieren aufzubessern. Ihr könnt als Leiterteam selber verschiedene „Nester“ verstecken und diese von euren Teilnehmenden suchen lassen.
1. Versteckt dazu ein „Nest“ (Osternest, Geschichte, irgendeine Kleinigkeit)
2. Markiert diese sichtbar (zB. JEMK Fähndli). Vermerkt drauf dass es sich hier um ein Spiel handelt „bitte hier lassen-wird von uns entfernt“
3. Erstellt einen Plan wie das „Nest“ zu finden ist. Verteilt die Pläne an die Teilnehmenden.

JS Technik mässige Ideen für die Pläne:

  • Kartenkroki (Siehe Pfiff Seite 82 – 87). Ihr könnt ein Kroki zeichnen, kopieren und danach an verschiedenen Orten für verschiedene Teilnehmende die „Nester“ einzeichnen.
  • „Schatzkarte“ in Form eines Kartenkrokis
  • Orientieren mit einem Kartenausschnitt. Das Ziel genau auf einer Karte einzeichnen online Karten von swisstopo

Variante: Animiert eure Teilnehmenden für jemand anderes ein „Nest“ zu verstecken. Den Ort dann mit Anleitung im Pfiff zu krokieren und das Kroki dem zu Suchenden geben.

Pfiff, Technikbüchlein der Kungschar EMK, c2019 by rex verlag luzern

Figuren-Kompasskroki

Ihr kennt bestimmt alle «Nach-Zahlen-Malen». In der Jungschar kann man auch «Nach-Zahlen-Laufen».
Versucht, das Bild mit vorgegebenen Azimut- und Distanzangaben zu zeichnen und wer weiss, vielleicht könnt ihr die «Figur» ja bewandern/berennen/befahren
Download Anleitung


Notfeuer – Dosenkerze

Stellt euch vor, ihr seid in der Wildnis. Es regnet in Strömen, euch ist kalt und und ihr kriegt einfach kein Feuer hin.
Zum Glück habt ihr ein Zündholz und ein Notfeuer im Sack!
Download Anleitung


Kartenhaus

Was könnte man mit den alten Landkarten vom Estrich oder aus dem JS-Materialraum machen…?

  • Signaturen suchen oder deuten, oder ein Memory basteln (Pfiff S.91-93) Download Zeichenerklärung Swisstopo
  • Ein Puzzle aus Kartenteilen basteln
  • Eine Route zeichnen und die Marschzeittabelle dazu berechnen (KuK S.86+87, Merkblatt Orientieren von J+S)
  • Vom Balkon/Fenster aus Peilen, Vorwärts- und Rückwärtseinschneiden üben (KuK S.35-41)
  • …oder einfach ein Kartenhaus bauen 🙂

Morse-Witze

Wer hier lachen will, muss es sich erst verdienen. 🙂
Versucht, die Witze aus der Morseschrift zu übersetzen.
Morsecode-Witze
Wenn euch das zu einfach ist, könnt ihr selber Witze in die Morseschrift oder eine andere Geheimschrift verwandeln.
Pfiff S.182-185, S.178-181


Knoten, Knüppeln, Knüpfen

Lasst euren Jungschi-Teilnehmern Schritt-für-Schritt Anleitungen zu verschiedenen Seilknoten zukommen.
Diese sollen sie dann üben und vielleicht sogar eine kleine Pionierbaute als Modell oder in echt bauen. Als Variante könnt ihr sie auch animieren ihr eigenes „Knopfbrett“ herzustellen. Wer daraus eine Challenge machen will kann am ersten „Jungscharnachmittag“ eine „Knopfbrett-Prämierung“ oder „Pionierbau-Prämierung“ machen.
Pfiff S.140-146 ff, KuK S.249-258


Notfalldarstellung Erste Hilfe

Erste Hilfe Übungen sollen prägen und «eine Erfahrung» sein, auf die man im Ernstfall zurückgreifen kann. Dazu kann eine schöne Notfalldarstellung gehören.

  • Umgebung sichern und «Kulisse» gestalten: Werkzeuge, Auto, Feuer, Dunkelheit, …
  • Darsteller kennen die wichtigsten Symptome des Krankheitsbildes und verhalten sich entsprechend
  • Krankheitsbilder/Wunden visuell darstellen
  • Helfer: sollten wissen, ob/wo sie Material für die Behandlung erhalten und kennen das Abbruchsignal.

Erste Hilfe Massnahmen Pfiff S.111-130

Hier findet ihr 3 Anleitungen fürs Wundenschminken.
Schnittwunde Verbrennung Fingeramputation


Bialetti-Dosen-Raketen-Hobo-Ofen

Einen effizienten, kleinen Balkonofen bauen?
So geht’s: Anleitung Raketen-Ofen
Alternative: Anstelle der äusseren Dose kann man auch einen Bialetti-Kaffee-Kocher aus der Brocki verwenden.


SaugSmaug_Corona_2020 – Insektenfänger

Was kreucht, fleucht und krabbelt denn da? Schaut euch doch die kleinen Lebewesen um uns herum mal genauer an.
Damit es euch leichter fällt, die winzigen Krabbler zu fangen, gibt es hier eine Anleitung für den super modernen SaugSmaug_Corona_2020-Insektenfänger und ein paar wissenschaftliche Fragen, die ihr euch danach stellen könnt.

FlikFlak-Geschichtenwoche mit Christoph Fankhauser

Die Beschti Halbstund vom Tag für Chind vo 4-8 Jahr.
Ein interaktives Musik- und Geschichtenprogramm zum Mitsingen, Mittanzen und Zuhören.
Website von Christof Fankhauser


Bibelgeschichten auf Schweizerdeutsch mit Kuno

Matthias «Kuno» Kuhn erzählt mitreissende Geschichten aus der Bibel.
Kuno auf Youtube


Bilderbuch Video

Ob als Gute Nacht Geschichte oder Story für Zwischendurch.
Sucht euch doch ein tolles (Kinder-)Bilderbuch aus und erzählt die Geschichte per Video.


Lego/Playmobil Geschichten

Wie in alten Zeiten: Storytelling mit richtigen Figuren. Ihr könnt zB. eine Bibelgeschichte mit Lego/Playmobilfiguren nachspielen. Mit Fotos oder mit einem Video festhalten und sobald man wieder in Real Life Jungschi machen kann, die Projekte gleich für die Andachten verwenden.


OL (Orientierungslauf)

Als Leiterteam (Einzelperson) könnt ihr einen beliebigen OL ausstecken, den andere Leute dann individuell ablaufen können. Überlegt euch doch ein tolles Highlight für den Schluss als Belohnung.

Eine technische Anleitung dazu findet ihr in eurem J+S Handbuch:

  • Lagersport/Trekking – Spiel und Sport, S.32-36
  • Kartenmaterial gibt es auf map.geo.admin.ch

Zu beachten:

  • Stellt bitte sicher, dass ihr und die Leute, die euren OL absolvieren, die Social Distancing Regeln einhalten.
  • Fast alle nötigen Informationen für den OL zusammen, sodass sie den Interessierten als «Packet» mitgegeben werden können.

Familien-Schnitzeljagd

Eine Familie/Paar/… legt die Spur, die anderen folgen ihr (Social Distancing erfüllt 🙂 ).
Am Ende kann etwas versteckt werden, zB. Schoggistengeli zu Ostern

Wegzeichen für die Schnitzeljagd:

  • Pfiff S.80-81
  • Oder selber erfinden

Virtual UNO

Habt ihr schon einmal ausprobiert, über Skype/Zoom/… UNO zu spielen? Jetzt habt ihr die Beste Möglichkeit dazu!

So funktionierts:

  • Ladet euch Skype oder Zoom (oder ein anderes Programm) herunter
  • Jedere Haushalt nimmt ein UNO-Set
  • Wer an der Reihe ist, sagt, was er ausspielt und zeigt die Karte ggf. am Bildschirm
  • Dann kommt der nächste dran

Ihr könnt es auch mit anderen Spielen versuchen: Activity, Taboo, Wehrwölfe, Jassen


Zoom-Kafi/Party/Kochen/Putzen

Über Zoom und andere Vernetzungsmedien kann man den Alltag miteinander teilen.
Wie wäre es, zusammen ein Kafi/Tee/Heissi Schoggi zu geniessen und sich dabei mit Freunden auszutauschen?
Gemeinsam den Wohnungsputz zu machen, Zusammen zu kochen,…?

Alles was ihr dazu braucht:

  • Eine Anlass
  • Eine Zoom-Lizenz für unbegrenzte Meetings, oder eine gratis Lizenz für 40 min
  • Oder ein anderes Programm, das ihr kennt (Skype)

Kettenbrief

Anstatt einfach eine Nachricht weiter zu schicken, könnte man doch gemeinsam ein Zeichnen oder eine Geschichte erzählen.

  • Der Titel einer Geschichte
  • Die erste Person beginnt die Geschichte mit einigen Sätzen. Dann wird das Blatt umgeklappt, so dass nur noch der letzte Satz zu sehen ist.
  • Der Brief geht per Post an eine weitere Person mit der Bitte, die Geschichte weiterzuschreiben, umzufalten bis zum letzten Satz und an jemanden weiterzuschicken
  • Und so geht es weiter, bis das Blatt Blatt voll ist
  • Am Schluss wird die komplette Geschichte an den Anfänger zurückgeschickt, dieser kann die Geschichte dann veröffentlichen.

Variante: Ihr könnt natürlich auch gemeinsam ein Bild machen. Entweder erhält jeder ein Teil zugeschickt zum Gestalten, und ihr fügt sie zusammen, oder ihr macht es wie beim Kettenbrief und sendet das Bild immer weiter zur Vervollständigung.

Organisatorisches:

  • Überlegt euch gut, wer den Anfang macht und somit der Endempfänger ist.
  • Legt der Geschichte eine gute Beschreibung des Ablaufes bei mit Adresse des Schlussempfängers, damit die Geschichte am Schluss nicht verloren geht.